Eine gut angelegte Investition der öffentlichen Hand

HWG Cuxhaven präsentiert Standort bei Seemannsmission

Copyright: Oliver FuhljahnIm Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Seemannsmission Hannover e.V. am 14. Mai 2019 wurde die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven (HWG) eingeladen, den Cuxhavener Hafen zu präsentieren. Hier gab Oliver Fuhljahn, Vorstand des Fördervereins der Seemannsmission Cuxhaven und Head of Automobile Logistics beim HWG-Mitglied Cuxport, einen Überblick über die Hafeninfrastruktur und Verkehrsanbindungen des Standorts sowie die Aktivitäten, Möglichkeiten und Herausforderungen der ansässigen Unternehmen.


Während seines Vortrags stellte Oliver Fuhljahn heraus, dass langjährige Investitionen und Ausbauprojekte Cuxhaven zu einem der wichtigsten Offshore-Häfen in Deutschland und Europa gemacht haben. Renommierte Produktionsstätten für die Komponenten von Offshore-Windanlagen haben sich in Cuxhaven angesiedelt, sodass sich der Hafen heute als „Deutsches Offshore-Industrie-Zentrum“ etabliert hat.

Daneben sind im traditionellen Hafengeschäft der Roll-on/Roll-off-Verkehr (RoRo) und der Automobilumschlag die wichtigsten Ausprägungen. Diese sowie auch die Schwerlast-Kapazität wurden mit dem Bau des Liegeplatzes 4 am Cuxport-Terminal weiter gestärkt. Gemeinsam mit den vielfältigen Akteuren aus maritimen Behörden, Reedereien und Hafendienstleistern bildet Cuxhaven das maritime Kompetenzzentrum an der Elbemündung.


Trotz der guten Bedingungen sehe sich auch der Hafen Cuxhaven jedoch mit einigen Herausforderungen konfrontiert, betonte Oliver Fuhljahn während des Vortrags: „Als Hafen an der Elbemündung bietet Cuxhaven viele internationale Verbindungen, beispielsweise nach Großbritannien und Skandinavien. Doch aufgrund der Spezialisierung auf UK-Verkehre müssen sich der Hafen und alle beteiligten Akteure intensiv mit dem Thema Brexit auseinandersetzen. Trotz vieler Unsicherheiten haben die Cuxhavener Unternehmen aber bereits alle nötigen Grundlagen geschaffen und unter anderem die notwendigen IT-Systeme angepasst und Mitarbeiter geschult.“


Zum Abschluss stellte Oliver Fuhljahn nochmals die Wichtigkeit der Seemannsmission heraus und dankte ihr für das wertvolle Engagement. In Cuxhaven unterstützt die Seemannsmission inzwischen auch den Förderverein der Seemannsmission Cuxhaven. Der Verein wurde 2016 mit 30 Mitgliedern gegründet. Mittlerweile zählt er bereits rund 130 Mitglieder. Er arbeitet Hand in Hand mit der Seemannmission und verfolgt das Ziel, die Projekte der Mission zu fördern und ihre öffentliche Wahrnehmung weiter zu stärken. So organisierte der Förderverein der Seemannsmission Cuxhaven erstmals im vergangenen Jahr, auch mit der Unterstützung der HWG, einen Weihnachtstruck mit Tannen, mit dem an Heiligabend die Schiffe besucht und an die Crews Geschenke verteilt wurden.

 

Newsletter abonnieren