Cuxhaven stärkt Position in der Automobillogistik

HWG-Mitglied Cuxport verlängert Verträge mit Premium-Automobilhersteller

Cuxport-Terminal mit Liegeplatz 4 und gelagerten Neufahrzeugen, copyright: Cuxport GmbH Cuxhaven, 7. Februar 2018 – Der Hafen Cuxhaven ist ein wichtiges Drehkreuz für Automobil-Transporte nach Skandinavien und Großbritannien. Das bestätigt die Vertragsverlängerung des HWG-Mitglieds Cuxport mit einem Premium-Automobilhersteller über Lager- und Umschlags-dienstleistungen von Neufahrzeugen in Cuxhaven. Ein entscheidender Faktor war dabei die gute Anbindung des Seehafens mit täglichen Abfahrten ins britische Immingham und wöchentlichen Abfahrten nach Southampton sowie zu Häfen in Schweden und Dänemark.

Zum 1. Januar 2018 wurde der entsprechende Vertrag unterzeichnet und die Zusammenarbeit über mehrere Jahre verlängert. Die Neufahrzeuge, die aus Produktionsstätten in Ost- und Süddeutschland sowie Österreich per Zug nach Cuxhaven geliefert werden, sind für den britischen und skandinavischen Markt bestimmt.

Die Reedereien UECC und DFDS übernehmen die Transporte der Fahrzeuge ins Vereinigte Königreich. Das HWG-Mitglied DFDS bietet tägliche Abfahrten in den britischen Hafen Immingham. Hinzu kommen ein bis zwei UECC-Abfahrten pro Woche nach Southampton. Der schwedische Markt wird mit zwei wöchentlichen Abfahrten des HWG-Mitglieds „K“ Line European Sea Highway Services (KESS) bedient. Cuxport dient zudem als Hub für den Versand nach Dänemark per LKW.

„Die Automobillogistik ist eins der wichtigen Standbeine des vielseitigen Hafens Cuxhaven. Nicht umsonst hat Cuxhaven 2016 mit rund 480.000 umgeschlagenen Neufahrzeugen Platz sechs unter den Häfen der Nordrange für den Automobilumschlag belegt. Wir sind stolz auf das Vertrauen unserer Kunden in unsere zuverlässigen Dienstleistungen und insgesamt in die Leistungsfähigkeit des Hafens mit seiner vielseitigen Infrastruktur und den effizienten, trimodalen Verbindungen in das Hinterland“, betont Oliver Fuhljahn, Leiter Automobillogistik bei Cuxport. „Dass das Potenzial hier noch nicht ausgeschöpft ist, beweist zudem die bevorstehende Eröffnung des Liegeplatzes 4, der unter anderem auch weitere Umschlagsmöglichkeiten für den Automobilverkehr bieten wird.“

 

Über die HWG
Die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V. ist ein Zusammenschluss Cuxhavener Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen mit dem Ziel, den Hafenstandort an der Mündung der Elbe zu vermarkten und weiterentwickeln. Zudem setzt sich die HWG für die Positionierung Cuxhavens als bedeutendsten Hafenstandort für die Offshore-Windenergie in Deutschland ein.

 

Pressekontakt Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V.
Gwendolyn Dünner
Medienbüro am Reichstag GmbH
Im Haus der Bundespressekonferenz
Reinhardtstr. 55
10117 Berlin
Tel. +49 (30) 20 61 41 30 41
Fax +49 (30)-30 87 29 95
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 

Pressemitteilungen abonnieren