Fähre

  • Neue Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Sylt gestartet

    Schnelle Alternative zu Auto und Bahn

    Neue Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Sylt gestartet

    Adler Cat. ©Michael_MagulskiAm 30. Juni wurde die neue Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Sylt eingeweiht. Von nun an können Urlauber und Tagesgäste am Wochenende von Cuxhaven in rund zwei Stunden auf die nordfriesische Insel gelangen. Die Reederei Adler-Schiffe setzt hierfür ihren Schnell-Katamaran „Adler Cat“  ein, der Platz für 220 Passagiere, verteilt auf Haupt- und Oberdeck, bietet. Zur Erstfahrt war das Schiff schon mehrere Tage im Voraus ausgebucht.

    „Wer schon einmal auf dem Landweg nach Sylt gefahren ist, weiß, wie viel Zeit die Strecke durch Staus oder Zugverspätungen in Anspruch nehmen kann. Mit der neuen Fährverbindung haben Urlauber nun eine echte Alternative, um schnell und stressfrei aus Niedersachsen von Cuxhaven nach Sylt kommen. Das wirkt sich auch positiv auf den Tourismus-Standort Cuxhaven aus, denn dieser erhält durch die neue Verbindung ein zusätzliches Tagesausflugsziel“, sagt Juliane Nissen-Hünding, Leiterin Marketing & PR der Reederei Adler-Schiffe.

    Bis zum 28. Oktober startet die neue Fähre samstags und sonntags jeweils um 09:00 Uhr vom Anleger Alte Liebe in Cuxhaven zum Sylter Hafen Hörnum und fährt um 16:45 Uhr wieder in Richtung Cuxhaven. Der 30 Meter lange und 10,60 Meter breite Katamaran hat einen Tiefgang von zwei Metern und ist mit einem Bugfender ausgestattet, der ein schnelles Ab- und Anlegen ermöglicht. Bei der Buchung haben die Gäste die Möglichkeit, ihren Wunschplatz direkt auszuwählen. Sollte das Angebot gut angenommen werden, schließt die Reederei nicht aus, den Fahrplan im nächsten Jahr auszubauen.

    Daneben ist der Katamaran seit Anfang April montags bis donnerstags auf der Strecke von Föhr, Amrum und Sylt nach Helgoland unterwegs. Freitags steuert er die Hochseeinsel von Norderney aus an.

    Mehr Infos auf www.adler-schiffe.de

     

  • Reedereien Adler-Schiffe & Cassen Eils schließen Bündnis

    Stärkung für die Fahrgastschifffahrt an der Nordseeküste

    Reedereien Adler-Schiffe & Cassen Eils schließen Bündnis

    Copyright: Reederei Cassen Eils GmbH

    Das HWG-Mitglied, die Reederei Cassen Eils GmbH, und die Reederei Adler-Schiffe GmbH & Co. KG haben sich zusammengetan und gemeinsam die Adler & Eils GmbH & Co. KG gegründet. Die neue Ausflugsreederei nimmt ihre Dienste ab dem 1. März 2019 in Büsum auf. Mit dem neuen Unternehmen soll das maritime Angebot ab Büsum weiter gebündelt und ausgebaut werden. Unter anderem bietet das Ausflugsschiff „Funny Girl“ mit Platz für 800 Gäste ab dem 6. April die Fahrten nach Helgoland an, die bisher von der  „Lady von Büsum“ (480 Gäste) durchgeführt wurden. Hierzu findet am  6. April eine Übergabezeremonie auf Helgoland statt.

    Peter Eesmann, Geschäftsführer der Adler & Eils GmbH & Co. KG und der Reederei Cassen Eils GmbH, sagte: „Wir unterhalten in der Region ein wichtiges saisonales Ausflugsangebot und wir wollen den Standort Büsum damit weiter touristisch stärken. Dass in Zukunft nur noch die Funny Girl nach Helgoland  fährt, schont Ressourcen in vielerlei Hinsicht. Es ist aus ökologischer und ökonomischer Sicht absolut sinnvoll.“

    Die beiden Reedereien Cassen Eils und Adler-Schiffe sind seit Anfang der 50er Jahre maßgeblich im Ausflugsgeschäft an der Nordseeküste tätig. Geschäftsführer des neuen Unternehmens sind Peter Eesmann, Geschäftsführer der Reederei Cassen Eils GmbH, und Sven Paulsen, geschäftsführender Inhaber der Adler-Schiffe GmbH & Co. KG. Das Cuxhaven-Angebot der Reederei Cassen Eils bleibt von der Kooperation unberührt. Auch in Zukunft werden von hier aus wie bisher ganzjährige Fahrten zur Hochseeinsel Helgoland mit der MS „Helgoland“ durchgeführt.

    Adler-Schiffe bietet zudem seit Juni 2018 eine Schnellverbindung zwischen Cuxhaven und Sylt an. Die „Adler Cat“ befördert bis zu 200 Passagiere in knapp zwei Stunden auf die nordfriesische Insel und bietet damit eine stressfreie Alternative zum Landweg.

    Das gesamte Angebot und den Fahrplan für Schiffe ab Büsum finden gibt es in Kürze auf der Homepage www.adler-eils.de.